Businesstipps Sprachen

10 Gründe, warum Chinesisch für Ihr Business wichtig ist

Lesezeit: 3 Minuten Natürlich ist es immer praktisch, möglichst viele Sprachen zu verstehen und auch sprechen zu können. Das nicht nur für Menschen, die im Leben viel reisen und die Welt entdecken möchten. Vor allem im Beruflichen kann man sich so von der Konkurrenz abheben und das nicht nur dann, wenn man sich bei Firmen bewirbt. Für das eigene Unternehmen ist es immer sehr gut, mehrere Sprachen anzubieten und somit die Zielgruppe um ein Vielfaches zu erweitern.

3 min Lesezeit
10 Gründe, warum Chinesisch für Ihr Business wichtig ist

10 Gründe, warum Chinesisch für Ihr Business wichtig ist

Lesezeit: 3 Minuten

Neben Englisch gibt es da noch viele andere Sprachen. Chinesisch gehört zum Beispiel ebenfalls mit dazu und sollte heutzutage auf keinen Fall unterschätzt werden. Wir wollen im Folgenden 10 Gründe nennen, warum Chinesisch für das eigene Business wichtig ist und welche Vorteile man selbst dadurch gegenüber der Konkurrenz hat.

1: China ist die am häufigsten gesprochen Sprache der Welt

Glaubt man unterschiedlichen Quellen, so handele ich beim Chinesisch um die am häufigsten gesprochene Sprache der Welt. Wenn man das in Zahlen ausdrücken möchte, sollen rund 1.197.000.000 Menschen auf der Welt Chinesisch sprechen, was bedeutet, dass es sich dabei um 14 Prozent der Weltbevölkerung handelt. Für das eigene Unternehmen wäre es also möglich, nicht nur mit den Menschen im eigenen Land zu kommunizieren, sondern mit weiteren 14 % der ganzen Welt.

2: Zahlreiche Länder sprechen Chinesisch

Nicht nur in China wird Chinesisch gesprochen. Auch in Singapur, einem besonders wichtigen Land, in Thailand, auf den Philippinen, in der Mongolei sowie in Indonesien und Brunei sprechen die Einwohner Chinesisch. Dabei sind einige Länder besonders wichtig und industriell sehr stark. Wer also in diesen Ländern ebenfalls Geschäfte machen möchte, sollte diese Sprache nicht nur etwas verstehen, sondern auch sprechen und am besten lesen sowie schreiben können.

3: Chinesisch als Sprache der Zukunft

Glaubt man einigen Experten, so wird Chinesisch irgendwann zur zweiten Weltsprache. Natürlich ist und bleibt Englisch wohl Weltsprache Nummer 1, doch als Konkurrenz sehen immer mehr Mandarin Chinesisch. Kein Wunder, denn China entwickelt sich immer mehr zu einer wirtschaftlichen Großmacht, was sich auch in den kommenden Jahren auf gar keinen Fall ändern wird. So entscheiden sich zum Beispiel in Asien immer mehr Menschen dazu, Chinesisch als zweite Fremdsprache zu wählen und auch auf vielen anderen Kontinenten wie Südamerika, Europa und Afrika wird fleißig diese Sprache gelernt. Sprachforscher sind dabei der Meinung, dass unterschiedlichen chinesische Wörter und Zeichen schon in 20 Jahren zu unserer alltäglichen Umgangssprache gehören, wie es mittlerweile verschiedene englische Begriffe tun. Wer also auch in Zukunft seine Kinder verstehen möchte, sollte schon jetzt anfangen, sich mit der chinesischen Sprache anzufreunden.

4: Die Jahrhundert alte Kultur

Das Interesse an der chinesischen Kultur hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen und es ist nie verkehrt, wenn man sich hier selbst gut auskennt und bei eventuellen Kunden und Firmen damit punkten kann. Feng-Shui, Yin Yang sowie der Buddhismus sind nur einige der wenigen Beispiele. Vor allem die Trends sowie auch die Modeerscheinungen spielen für viele Menschen eine besonders wichtige Rolle. Wer also Chinesisch lernt, wird gleichzeitig auch einen interessanten Kulturraum kennenlernen und besser verstehen.

5: Chinesisch als echte Trendsprache

Untersuchungen ergeben, dass die Chinesische Sprache voll im Trend liegt und die Menschen und Unternehmen, die diese Sprache beherrschen, als professionell, cool und modern gelten und sich somit ganz klar positiv hervorheben können. Einzelne Personen mit dieser besonderen Sprachkenntnis gelten daher nicht umsonst als besonders intelligent.

6: Berühmtheiten machen es vor

Erfolgreiche Menschen wie Mark Zuckerberg machen es mittlerweile vor und begeistern auf der ganzen Welt. Das bedeutet auch, dass der erfolgreiche junge Mann mit seinen neuen chinesischen Fähigkeiten sogar die Führungskräfte in China begeistert und es möglich macht, dass diese ein sehr positives Bild von ihm haben. Es gibt einige Top-CEOs, welche Chinesisch als Zweitsprache sprechen und genau deshalb so erfolgreich sind.

7: Mandarin zu lernen ist gar nicht so schwer

Viele Menschen schrecken vor dem Lernen dieser Sprache zurück, weil sie es sich sehr schwer vorstellen. Dabei muss man sich hier nicht um irgendwelche Verben kümmern, es gibt auch keine Zeit- oder Pluralformen sowie keine Subjekt-Verb-Übereinstimmungen oder aber Konjugationen, mit denen man sich rumquälen muss. Zwar gibt es mehr als 80.00 chinesische Schriftzeichen, es werden davon allerdings gerade mal 3.500 zur Konversation genutzt. Es gibt inzwischen auch einige Plattformen z.B. Preply, über die man chinesisch Nachhilfe von chinesischen Muttersprachlern bekommen kann.

8: Weitere Geschäftskontakte knüpfen

Wenn man selbst Chinesisch spricht, ist es möglich, mit dem eigenen Business noch erfolgreicher zu werden und sich nicht nur auf das eigene Land zu konzentrieren, sondern auch mal über den Tellerrand zu schauen und die Zielgruppe um ein Vielfaches auszuweiten. Das bedeutet unter Umständen mehr Verkäufe/Projekte und dementsprechend auch einen größeren Gewinn.

9: Positiv hervorstechen

Es ist immer gut, mehr als die Konkurrenz zu können und das unabhängig davon, ob diese Fähigkeit nun auch wirklich gebraucht wird oder nicht. Das bedeutet also, dass es ausschließlich Vorteile haben kann, wenn das eigene Unternehmen auch die chinesische Kommunikation anbietet.

10: China als größte Bevölkerung

Es darf niemals vergessen werden, dass China das Land mit der größten Bevölkerungsdichte der Welt ist. Mit dem Lernen von nur einer Sprache werden hier also zahlreiche Türen und Möglichkeiten gleichzeitig gewonnen.

Bildnachweis: nito / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: