Bildung & Karriere

Weiterbildung auf Hochschulniveau mit Zertifikatskursen

Weiterbildung auf Hochschulniveau mit Zertifikatskursen
experto.de
geschrieben von experto.de

Praktische Berufserfahrung und akademisches Fachwissen – richtig miteinander kombiniert steht dieses Duo für eine hochkarätige Kompetenz.

Genau das ist es auch, was Wirtschaft und Industrie zur Bewältigung künftiger Herausforderungen benötigen. Erreicht wird dieses Ziel u.a. mit Weiterbildungen auf Hochschulniveau mit Zertifikatskursen.

Zurück auf die Schulbank: Hochschulwissen erlangen durch Weiterbildung

Ein guter Job ist viel wert, Hochschulwissen ist es auch. Verbindet man beides miteinander, ergibt sich die optimale Mischung, um aussichtsreich Karriere zu machen. Ermöglicht wird dieses Ziel mit Hochschul-Zertifikaten. Das praktische daran ist, dass dieses Bildungsprogramm einem breiten Publikum zur Verfügung steht und viel Zeit erspart. Sparen kann man auch beim Geld, denn das Weiterbildungsprogramm wird zielorientiert gefördert.

Wie Hochschul-Zertifikatskurse ablaufen

Diese Kurse sind speziell für Berufstätige ausgelegt. Abgehalten werden sie daher in Teilzeit. Zu diesem Zweck sind die Zertifikatskurse bei der WBS Akademie in zwei Module aufgeteilt: In die Selbstlernphase und die Online-Präsenzphase. Die Selbstlernphase ist geprägt von eigenständigem Lernen. Für Fragen steht ein Tutor bereit. Die Online-Präsenzphase ist flexibel gestaltet und kann von jedem einzelnen Teilnehmer individuell abgerufen werden. Bevor die Prüfung abgelegt wird besteht die Möglichkeit, noch eine Selbstlernphase anzuhängen.

Wer kann Hochschul-Zertifikatskurse belegen?

Das Fortbildungsprogramm eignet sich für Personen, die einen Vollzeitjob ausüben. ausgelegt. Aber auch Quereinsteiger, Rückkehrer aus der Elternzeit und Berufssuchende können mit Zertifikatskursen ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen. Fachlich müssen alle Bewerber folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Fachhochschulreife oder Abitur
  • oder Berufsausbildung und drei Jahren Berufserfahrung

Wer bietet Hochschul-Zertifikatskurse an und wie läuft die Prüfung ab?

Hochschul-Zertifikatskurse werden von verschiedenen Bildungseinrichtungen angeboten. Ziel ist es, die Teilnehmer in Praxis und Theorie optimal auf die Prüfung vorzubereiten. Die Abschlussprüfung dauert 90 Minuten und wird in zugelassenen Testing-Centern abgehalten. Eine Anreise ist dazu nicht nötig. Die Prüfung wird online abgehalten und kann beliebig oft wiederholt werden. Zum Bestehen müssen 51 von 100 möglichen Punkten erreicht werden.

Wenn die Kandidaten die Prüfung bestehen, erhalten sie ein Zertifikat mit Hochschul-Credits (ECTS). Diese können sich die Teilnehmer, sofern sie später ein Vollstudium absolvieren, an der jeweiligen Hochschule anrechnen lassen. Die ECTS werden an allen Universitäten von Mitgliedsstaaten innerhalb der Europäischen Union angerechnet.

Welche Hochschul-Zertifikatskurse werden angeboten

Das Kursprogramm umfasst viele Branchen und zahlreiche Themen. Die WBS Akademie bietet z. B. folgende Kurse an. Ähnlich sieht auch das Kursprogramm bei anderen Bildungseinrichtungen in Deutschland aus.

  • Controlling
  • Externes Rechnungswesen
  • Marketing
  • Projektmanagement
  • Personalführung
  • Grundlagen BWL oder VWL
  • Unternehmensführung
  • Verhandlungsmanagement

Wie werden die Hochschulzertifikate angerechnet?

Die Teilnehmer wählen aus dem Kursprogramm mindestens zwei Kurse aus. Das Bestehen der Abschlussprüfungen zweier Kurse ist zwingende Voraussetzung, um einen Programmabschluss zu erreichen. Bei der Wahl der Kurse können die Teilnehmer frei entscheiden. Die Hochschulzertifikate solcher Weiterbildungen werden international anerkannt.

Weiterbildung auf Hochschulniveau: Unterstützungen durch Förderprogramme

Die Bildungseinrichtungen bieten nicht nur Kurse für eine berufliche Karriere, sondern auch umfangreiche Informationen über die verschiedenen Förderungen. Zu den wichtigsten Fördermaßnahamen zählen hierbei:

  • Bildungsgutscheine
  • Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheine (AVGS)

Beide Förderungen werden vom Bundesamt für Arbeit vergeben. Die besten Möglichkeiten bietet der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein, da er von den meisten Zielpersonen genutzt werden kann. Wer sich über die Möglichkeiten eines Hochschul-Zertifikats und den Fördermöglichkeiten näher informieren möchte, kann sich mit den Beratern des Bundesamtes für Arbeit oder der Bildungseinrichtungen zusammensetzen. In den meisten Fällen sind eingehende Beratungsgespräche auch die Voraussetzung für die Beantragung von Fördergeldern.

Bildnachweis: anyaberkut / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

experto.de

experto.de