Sozial- und Bildungsmanagement

Schulen als Orte der Vielfalt gestalten

Über Integration wird viel diskutiert. In den Schulen ist Vielfalt alltägliche Realität, die genutzt werden sollte. So kann bei den Heranwachsenden ein Bewusstsein für ein friedliches Miteinander geschult werden. Wie aber gestalten Sie Schulen als Orte der Vielfalt?

Vielfalt führt zu Spannungen, da Menschen mit unterschiedlichen Lebensanschauungen aufeinander treffen.

Unterschiede nicht verleugnen, sondern verdeutlichen
Ein friedliches Miteinander kann sich trotz der Spannungen erst dann entwickeln, wenn die Menschen sich gegenseitige tolerieren. Zu dieser Toleranz kann es jedoch nur kommen, wenn die Unterschiede artikuliert und diskutiert werden. Die Menschen müssen voneinander lernen, sich kennen lernen.

Wo ist dies einfacher möglich als in den Schulen? Dort, wo die verschiedenen Kulturen ganz selbstverständlich gemeinsam die Schulbank drücken, spiegelt sich die multikulturelle Realität der Gesellschaft. Genau dort sollte sie in das gemeinschaftliche Lernen einbezogen werden. Interkulturelle Bildung sollte und kann in den Schulen zu einem selbstverständlichen pädagogischen Prinzip werden.

Vielfalt in Schulen wahrnehmen
Die Schule hat als Bildungseinrichtung eine doppelte Aufgabe:

  • Einerseits soll sie als bildende Institution zur Persönlichkeitsbildung der jungen Menschen beitragen. Es gilt deren Persönlichkeit aufzubauen, eventuell zu verändern und/oder zu festigen.
  • Andererseits soll Schule dazu beitragen, die Gesellschaft und ihre kulturellen Eigenheiten zu festigen.

Die deutsche Gesellschaft ist eine multikulturelle Gesellschaft und muss sich als Einwanderungsland definieren. In den Schulen sollte deshalb keine "Leitkultur“ sondern gelebte Vielfalt vermittelt werden.

Gelebte Vielfalt verdeutlichen
Mit einfachen Mitteln kann Vielfalt als Selbstverständlichkeit in Schulen gelebt und gezeigt werden:

  • Begrüßen Sie alle Menschen am Eingang der Schule mit Schriftzügen des Wortes "Herzlich Willkommen". Dies in allen in der Schule vorhandenen Sprachen.
  • Zeigen Sie Flagge! An einer Schulwand können alle Flaggen der Länder abgebildet werden, die in der Schule zu finden sind.
  • An einer anderen Stelle können Symbole aller vertretenen Religionsformen angebracht sein

Diese Verschönerungsarbeiten ließen sich alle in einer Projektwoche mit wenig Zeit- und Geldaufwand umsetzen.

Mehr über die Integration in Schulen lesen Sie in

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Dr. Britta Kanacher