KMU & Marketing

Neue Beiträge zum Thema KMU & Marketing

Empfehlungsmarketing ist mehr als ein Instrument zur Neukundengewinnung. Empfehlungsmarketing ist laut meiner Definition eine ganzheitliche Lehre, welche auf drei Säulen aufbaut: Mitarbeiter, Kunden und Netzwerke. Diese dienen der Mitarbeiter- und Unternehmensführung, aber auch der Vermarktung von Waren und Dienstleistungen. Dabei wird der Mensch als der Träger einer Botschaft gewonnen.

Die Kontakte eines Unternehmens sind sein verborgener Schatz. Außerhalb des CRM kümmert es kaum, wer sie sind. Doch seitdem Social Media zunehmend die Kommunikation mit Kunden und der Öffentlichkeit übernimmt, ringen Unternehmen auch um die Kontakte ihrer Mitarbeiter. Das kollaborative Arbeiten im Unternehmen und im Social Media kann mit ein paar guten Methoden sehr gut für die Neukundengewinnung genutzt werden.

Wer sich auf dem Markt behaupten will, muss sich vorab Gedanken darüber machen, ob er alles bedacht hat bei der Vermarktung. Hier kann eine ausgeklügelte Vermarktungsstrategie sehr hilfreich sein. Mit folgenden 25 Fragen sind Sie auf der sicheren Seite, dass Sie alle wichtigen Punkte berücksichtigt haben.

Service kann heute das einzige Alleinstellungsmerkmal für Ihr Unternehmen sein. Service kann begeistern und Ihre Kunden dazu bringen, Sie weiter zu empfehlen, z. B. im Social Media. Lesen Sie hier über drei Servicearten für mehr begeisterte Kunden.

Empfehlungsmarketing ersetzt heute fast das klassische Marketing. Doch nur wenige betreiben es konsequent. Sind Sie bereit für das strategische Empfehlungsmarketing? Die Fragen im Artikel geben Ihnen Aufschluss darüber.

Empfehlungsmarketing macht jeder unbewusst. Doch wie schafft man es, Empfehlungen planbar zu machen? Dipl.-Kauffrau Ekaterina Arlt hat ein Modell entwickelt, mit dessen Hilfe es möglich wird, eine Strategie zur permanenten Generierung von Empfehlungen zu entwerfen.

Es ist unumstritten, dass Social Media immer mehr an Bedeutung gewinnt. Trotzdem bleibt der Mittelstand skeptisch gegenüber diesem Medium. Wer im Mittelstand clever ist und beim Kunden punkten will, sollte sich via Facebook, Twitter, XING & Co. mit seinen Kunden vernetzen. Hier sind drei Gründe, warum das so ist.

Die Marketingstrategie junger Unternehmen und die damit verbundenen Ressourcen werden leicht unterschätzt oder ihnen wird nicht die nötige Bedeutung beigemessen. Wichtig für junge Unternehmen ist daher, sich dieser bewusst zu werden und gezielt für die Schaffung der Ressourcen zu sorgen – dies gerne in Zusammenarbeit mit dem Marketingberater.

Wir Menschen leben in einem Konstrukt von sozialen Kontakten und beeinflussen uns stets gegenseitig. Das bedeutet, dass wer selbst erfolgreich ist, auch erfolgreiche Menschen anzieht. Diese Erkenntnis ist wichtig für den Einsatz von Quality Networking Management im Rahmen des Empfehlungsmarketings.

Gestern standen die Produkte im Vordergrund, heute sind es die Menschen. Wer intelligent ist, verkauft über die Emotion und die persönliche Beziehung. Doch dies ist nur der Anfang. Die Zukunft gehört den Netzwerken. Wer heute strategisch kluge Netzwerke aufbaut und die Marktführer für sich gewinnt, sichert nachhaltig die Existenz des eigenen Unternehmens.