Arbeit & Beruf

Kommunikation – Optimieren Sie mit dem 5-Phasen-Modell Ihre Gesprächsführung

Lesezeit: < 1 Minute "Effektiv managen heißt effektiv kommunizieren", so formulierte es der amerikanische Unternehmer und Buchautor Phil Harkins. Ein einfaches 5-Phasen-Modell kann dabei jeder Art von Gespräch eine sinnvolle Struktur geben. Prägen Sie sich die 5 Phasen ein und probieren Sie es aus: Sie werden feststellen, dass hier die grundlegenden Spielregeln jeder Form von Kommunikation eingehalten und die Bedürfnisse der Kommunikationspartner respektiert werden. So dass das Modell bei Feedbackgesprächen mit Mitarbeitern ebenso hilft, wie bei der Diskussion mit Ihrer Tochter darüber, wann sie abends nach Hause kommen soll.

Private Pflegedienste gleichgestellt

Lesezeit: < 1 Minute Nach über sieben Jahren Streit hat der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) in einem außergerichtlichen Vergleich zwischen AOK, IKK, den Betriebskrankenkassen und anderen Primärkassen erreicht, dass private Pflegedienste in Thüringen den Sozialstationen der Wohlfahrtspflege gleichgestellt werden.

Kommunikation: Die E-F-H-Technik

Lesezeit: < 1 Minute Wenn Sie in Ihrem Beruf Produkte oder Dienstleistungen anbieten, werden Sie niemals jeden Kunden 100%ig zufrieden stellen können. Hier die Grundregeln für den Umgang mit verärgerten Kunden. Sie gelten für das persönliche Gespräch ebenso wie für schriftliche Kommunikation.

Professionelle Präsentationen mit dem Overhead-Projektor

Lesezeit: 4 Minuten Neben Flip-Chart und Whiteboard ist der Overhead-Projektor das Präsentationsmedium, das am weitesten verbreitet ist. Hier einige Tipps, wie sie den Overhead-Projektor wirkungsvoll einsetzen. Bedenken Sie: Alle Informationen, die Sie mit Bildern angereichert präsentieren, werden von Ihren Zuhörern schneller aufgenommen und länger in Erinnerung behalten. Die meisten Menschen nehmen nämlich mehr als 75% aller Informationen über ihre Augen auf.

Vermeiden Sie diese häufigen Fehler bei Kritikgesprächen

Lesezeit: 2 Minuten Das Führen von Kritikgesprächen ist wohl für keine Führungskraft eine angenehme Aufgabe. Doch immer wieder werden solche Gespräche nötig. Im Idealfall ist dem Mitarbeiter danach sein Fehlverhalten klar geworden, und er macht sich motiviert daran, es abzustellen. Doch häufig reagiert der Kritisierte gekränkt – vor allem dann, wenn er sich Mühe gegeben hat, wenn er erwischt wurde oder sich bloß gestellt fühlt.