Arbeit & Beruf

Internationaler Visitenkarten-Knigge

Lesezeit: 2 Minuten Das Austauschen von Visitenkarten gehört heutzutage im Geschäftsleben zum guten Ton. Doch wer meint, dass das Überreichen und Austauschen dieser kleinen, aber wichtigen Kärtchen einfach "irgendwie" gemacht werden kann und in jedem Land gleich abläuft, der täuscht sich. Wir zeigen Ihnen, wie Sie auch international angemessen Visitenkarten austauschen.

2 min Lesezeit

Internationaler Visitenkarten-Knigge

Lesezeit: 2 Minuten

Besonderheiten in Großbritannien bei der Übergabe von Visitenkarten

In Großbritannien ist es Gang und Gäbe, dass der Gastgeber stets mit dem Austausch der Visitenkarten beginnt. Normalerweise geschieht dies am Anfang eines Gespräches.

Wie werden in Belgien Visitenkarten übergeben?

In Belgien gibt es zwei Visitenkartenvarianten in zwei verschiedenen Größen. Die kleinere Version wird für geschäftliche Anlässe genutzt und beim Kondolieren, die größere Visitenkarte wird verschickt.   

Was müssen Sie in Italien beachten?

In Italien ist es unüblich, die Visitenkarte bereits bei der Begrüßung oder am Anfang eines Gespräches zu überreichen. Erst wenn es im Laufe eines Gespräches um die beruflichen Aufgaben der Gesprächspartner geht, werden die Visitenkarten ausgetauscht.

Oft erfolgt der Austausch sogar erst bei der Verabschiedung, auf jeden Fall wird die Visitenkarte aber persönlich überreicht. Der Status ist in Italien sehr wichtig. Achten Sie deshalb darauf, dass auf Ihrer Visitenkarte sämtliche Titel, akademischen Grade und natürlich Ihre Position im Unternehmen vermerkt sind.

Welche Besonderheiten für Visitenkarten gelten in der Schweiz?

Den Schweizern ist bei Visitenkarten nur wichtig, dass sie den Namen ihres Gesprächspartners erfahren und behalten. Auf Titel wird kaum Wert gelegt, weshalb diese in der Schweiz selten auf Visitenkarten zu finden sind – oder nur untergeordnet in kleinerer Schrift als der Name.

Was gilt für Visitenkarten in Tschechien?

Visitenkarten haben in Tschechien einen hohen Stellenwert, weshalb Tschechen sie gern und viel verteilen. Sollten Sie von einem Tschechen eine Visitenkarte erhalten, geben Sie ihm auch Ihre Karte; dies wird erwartet.

Besonderheiten in Österreich

Wie auch in Belgien werden in Österreich zwei verschiedene Arten von Visitenkarten verwendet, allerdings anders als in Belgien: Die Österreicher verwenden eine internationale Visitenkarte, die nur den Namen und die Funktion enthält, jedoch auf akademische Grade und dergleichen verzichtet.

Die andere Visitenkarte ist die, die speziell für Österreich verwendet wird und neben Namen und Funktion auch akademische Grade samt Fakultäten und Prädikaten aufweist. Die Visitenkarten werden meist bei der Vorstellung und Begrüßung überreicht.

Visitenkarten in Russland

Visitenkarten spielen in Russland eine wichtige Rolle; sie werden jeweils beim ersten Kontakt direkt ausgetauscht. Erhalten Sie von einem Russen eine Visitenkarte, sollten Sie diese langsam und genau lesen. Würden Sie nur einen kurzen Blick darauf werfen, wäre Ihr Gesprächspartner nicht begeistert, da dies in seinen Augen ein unhöfliches Verhalten darstellt. Da der Status auch in Russland sehr wichtig ist, sollten Sie Ihren akademischen Grad ebenso auf der Visitenkarte vermerken wie Ihre Titel und Ihre Position.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: