Arbeit & Beruf Praxistipps

Eigenes Home-Office ausbauen: Tipps und Tricks

Lesezeit: 2 Minuten Home-Office wird in Deutschland zu einem beliebten Arbeitskonzept, denn die Anwesenheit im Büro ist nicht immer nötig und aus Platzgründen vielleicht sogar nachteilhaft. Ein Nebenzimmer oder das Dachgeschoss zum Arbeitszimmer auszubauen ist somit eine naheliegende Angelegenheit, auf welche wir in diesem Ratgeber eingehen.

2 min Lesezeit
Eigenes Home-Office ausbauen: Tipps und Tricks

Eigenes Home-Office ausbauen: Tipps und Tricks

Lesezeit: 2 Minuten

Kann ein Dachboden als heimisches Arbeitszimmer genutzt werden?

Der Dachboden ist nicht immer unbedingt für ein Arbeitszimmer gedacht, außer womöglich als Notlösung. Allerdings wäre der Ausbau möglich, dafür sind Holzarbeiten oder arbeiten in der Blechverarbeitung (wie zum Beispiel mit einer T Nutenplatte) nötig. Sollte der Ausbau erfolgt sein, dann kommt es meistens zu diesen Vorteilen:

  • Helles Arbeitszimmer durch große Fenster, dies hebt die Stimmung und Produktivität.
  • Ruhiges Arbeitsumfeld mit wenig Geräuschbelästigung, ideal für Telefonate.
  • Kein Gemeinschaftsraum, es muss in der Familie kein Zeitmanagement erfolgen.
  • Wenn nur als Arbeitszimmer genutzt, hat dies auch Vorteile für die Steuer.

Wann eignet sich ein Nebenzimmer als Home-Office?

Nebenzimmer sind insbesondere in einem familiären Umfeld problematisch, da Kinder durchaus stören könnten. Das ist an sich kein Problem, jedoch könnte das bei wichtigen Telefonaten oder Video-Calls zu einer Störung führen, die gerne verhindert werden möchten. Daher ist der Dachboden wiederum ein großer Vorteil.

Ein Nebenzimmer hat aber den Vorteil, dass dieses nicht wie ein Dachboden unter Umständen ausgebaut werden muss und im Sommer herrscht außerdem keine Hitze. Weiterhin könnte je nach baulichem Vorgehen auch die Internetverbindung besser sein.

Welche Schritte sind beim Ausbau des Dachbodens wichtig?

Im Winter könnte es kalt werden, im Sommer eindeutig zu warm. Beim Ausbau ist daher die Dämmung entscheidend, wodurch über das gesamte Jahr angenehme Temperaturen herrschen könnten. Andererseits wird eine Klimaanlage und eine Heizung benötigt, dies wären weitere Kosten, die sich dann auch in der Stromrechnung zeigen.

Innerhalb der ersten Ausbaustufe sollte auch geprüft werden, wie ob die Fenster groß genug sind und ob sich diese öffnen lassen. Für das Raumklima ist es nämlich entscheidend, dass sich diese öffnen lassen. Zudem sollten Zimmerpflanzen aufgestellt werden, denn diese können je nach Art ebenfalls das Raumklima positiv beeinflussen.

Damit es aber auch nicht zu einer Überhitzung im Sommer kommt, könnte auch ein Sonnenschutz verbaut werden. Ein Sonnenschutz wehrt eine starke Sonneneinstrahlung ab, wodurch es bei der Arbeit auch zu keiner Blendung kommt. Rollos eignen sich beispielsweise bestens.

Je nach Tätigkeit sollte auch über eine Schalldämmung nachgedacht werden. Streamer auf YouTube und Twitch möchten immerhin nicht von den Nachbarn aufgrund von Lautstärke innerhalb der Arbeit beeinträchtigt werden, hierbei hilft eine ordentliche Schalldämmung im Boden und an den Wänden.

Gibt es baurechtliche Voraussetzungen?

Die baurechtlichen Voraussetzungen bestimmen die Bundesländer jeweils anders, meistens ist aber eine Baugenehmigung erforderlich. Es sollte geprüft werden, ob für die aktuelle Ausbaustufe dies erforderlich ist. Sollte zu Miete gewohnt werden, sollte das auch mit dem Vermieter abgeklärt werden.

Eine Baugenehmigung ist aber immer dann notwendig, wenn mit den Arbeiten in die Statik eingegriffen wird. Sollte die äußere Optik ebenfalls verändert werden, ist auch dies mit einer Genehmigung bestätigen zu lassen. Die Landesbauordnung gibt eine gewisse Orientierung, notfalls kann auch jederzeit beim örtlichen Bauamt angefragt werden. Bei Methoden zur Videoüberwachung gilt noch zu berücksichtigen, dass lediglich das eigene Grundstück gefilmt wird.

Bildnachweis: Photographee.eu / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: