Arbeit & Beruf

Business-Knigge USA: Das sollten Sie wissen!

Lesezeit: < 1 Minute Die USA sind einer der größten und wichtigsten Wirtschaftspartner für Deutschland. Viele Umgangsformen sind den deutschen ähnlich, aber nicht alle! Im folgenden Artikel finden Sie einige Unterschiede, die Sie kennen sollten.

< 1 min Lesezeit

Business-Knigge USA: Das sollten Sie wissen!

Lesezeit: < 1 Minute

Begrüßung und Umgang
Schnell wechselt man in den USA auf die Anrede mit dem Vornamen. Das ist üblich, bedeutet jedoch nicht gleichzeitig, dass Ihr Geschäftspartner Ihnen vertraut. Die Amerikaner sind sehr lockere Menschen und gehen offen auf andere zu. Auch in Meetings ist die Stimmung entsprechend, doch das heißt nicht, dass man Ihnen alles durchgehen lassen wird.

Unpünktlichkeit ist beispielsweise ein No Go. Achten Sie außerdem darauf, eine größere körperliche Distanz Ihrem Gesprächspartner gegenüber zu wahren, als Sie es von Deutschland gewohnt sind. Dies ist für Amerikaner äußerst wichtig.

Smalltalk mit Amerikanern 
Amerikaner lieben ausführlichen Smalltalk. Vermeiden Sie es dabei, Kraftausdrücke oder Schimpfwörter zu benutzen. Üben Sie niemals Kritik am Präsidenten; das ist Fremden nicht gestattet. Innenpolitik, Abtreibung, Waffenbesitz, Rassendiskriminierung, Religion oder der Patriotismus der Amerikaner sind ebenfalls Themen, denen Sie aus dem Weg gehen sollten.

Reden Sie über Unverfängliches
Übliche Smalltalkthemen sind Sport (vor allem amerikanische Sportarten), Hobbies, Reisen, Bücher, Musik, Beruf oder die Familie. Insbesondere das Fragen nach der Herkunft der Familie macht Sie bei Amerikanern beliebt. Auch Vermögen und Einkommen sind durchaus beliebte Gesprächsthemen. Geben Sie jedoch nie zu viel Persönliches oder gar Intimes preis.

Und nun viel Erfolg mit Ihren amerikanischen Geschäftspartnern.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: