Versicherung

Wie sinnvoll ist eine Reiserücktrittsversicherung?

Farina Fontaine
geschrieben von Farina Fontaine

Neben einer Krankenversicherung für das Ausland sollten Sie auch über eine Reiserücktrittsversicherung nachdenken, bevor Sie in Urlaub fliegen. Lesen Sie sich allerdings gründlich die Versicherungskonditionen durch, um sicherzugehen, in welcher Höhe Stornokosten überhaupt übernommen werden.

Wenn Sie in nächster Zeit eine Urlaubsreise planen, sollten Sie sich im Vorfeld ein paar Gedanken machen, welche Versicherungen Sie benötigen. Falls Sie eine Reise außerhalb Europas anstreben, dann sollten Sie unbedingt dafür Sorge tragen, dass Sie eine Auslandskrankenversicherung haben.

Eine Auslandskrankenversicherung ist nicht teuer und schützt Sie vor hohen Kosten

Da Ihre heimische Krankenkasse im Ausland außerhalb des Schengen-Raums nicht greift, sollten Sie sich unbedingt mit einer Zusatzversicherung absichern, da Sie sonst in große finanzielle Schwierigkeiten geraten können wenn Sie tatsächlich eine Krankheit erwischt oder Sie in einen Unfall verwickelt werden.

Zwar können Auslandskrankenversicherungen auch noch kurzfristig von der bereits angetretenen Reise aus abgeschlossen werden – die meisten Versicherungsgesellschaften haben aber eine Wartefrist von ein paar Tagen oder Wochen eingebaut, damit sie nicht für akut entstandene Behandlungskosten aufkommen müssen. Informieren Sie sich daher rechtzeitig und schließen Sie einen Versicherungsschutz ab, der schon für wenige Euro im Jahr zu kriegen ist.

Lohnt eine Reiserücktrittsversicherung wirklich?

Eine weitere Versicherung über die Sie sich neben einer Krankenzusatzversicherung für das Ausland noch Gedanken machen sollten ist eine Reiserücktrittversicherung. Reiserücktrittversicherungen werden dabei häufig direkt vom Online-Buchungsportal oder der Airline angeboten und können direkt der Buchung hinzugefügt werden.

Machen Sie sich allerdings gründlich Gedanken darüber, wie wahrscheinlich der Fall ist, dass Sie Ihre Reise nicht antreten können. Gerade bei kurzfristig gebuchten Reisen zu einem Preis unter 1.000 Euro lohnt eine Reiserücktrittsversicherung eigentlich nicht. 

Selbstbeteiligungen und strenge Kriterien machen großzügige Rückzahlungen selten

Das Problem an diesen Versicherungen sind die Bedingungen, unter denen die Gesellschaften zahlen. So müssen Sie eine ernsthafte Erkrankung oder Verletzung ärztlich attestiert nachweisen, um wirklich einen Anspruch auf eine Rückerstattung zu haben. Ein grippaler Infekt oder ein gebrochener Arm reichen meist nicht aus, um Reisekosten zurückzubekommen.

Zusätzlich sind bei den Versicherungen, die über das Buchungsportal oder die Airline abgeschlossen werden auch noch Selbstbeteiligungen enthalten, die Sie schnell übersehen können. So sind 20 % keine Seltenheit ebenso wie der Umstand, dass gegebenenfalls zwar die Kosten eines Flugtickets erstattet werden können, nicht aber unbedingt die Steuern und Gebühren.

Wenden Sie sich direkt an eine Versicherungsgesellschaft

Wenn Sie eine Reiserücktrittsversicherung abschließen wollen, schließen Sie diese direkt über eine Versicherungsgesellschaft ab. Dort gibt es die Möglichkeit einen Versicherungsschutz für einzelne Reisen abzuschließen oder einen andauernden Reiserücktrittsschutz, was günstiger sein kann als die einzelne Absicherung.

Haben Sie Ihre Reise weit im Voraus gebucht, fliegen mit kleinen Kindern oder Senioren oder ist der Reisepreis sehr hoch, dann können Sie über eine Reiserücktrittversicherung durchaus nachdenken. Bei Reisepreisen von mehreren tausend Euro wäre es schließlich zu ärgerlich, wenn Sie auf Ihrem Geld sitzen bleiben würden. 

Bei einer Stornierung weit im Voraus könnten Sie auch ohne Versicherung günstig davonkommen

Rechnen Sie allerdings damit, dass sich der Dialog mit dem Versicherungsanbieter etwas hinziehen wird und auch nicht immer problemlos vonstattengeht. Häufig sind es nur die Stornokosten, um die es geht, da Reisen zu stornieren bei vielen Anbietern durchaus möglich ist.

Je nachdem wie kurzfristig Sie allerdings stornieren, kann es sein, dass die Stornokosten bis zu 100 % des Reisepreises betragen und diesen Betrag müssen Sie dann bei Ihrer Reiserücktrittsversicherung einreichen.

Bei Reisen unter 1.000 Euro lohnt eine Reiserücktrittsversicherung meistens nicht

Da eine Reiserücktrittsversicherung zwischen 25 und 40 Euro und somit nicht unendlich viel kostet, kann es durchaus Sinn machen darüber nachzudenken. Bei Reisen mit Senioren, Kindern, bei sehr teuren Reisen und bei weit im Voraus geplanten Reisen ist eine solche Versicherung ebenfalls sinnvoll.

Bei einer Reise unter dem Preis von 1.000 € lohnt ein Abschluss meist aber nicht, da selbst eine Reiserücktrittsversicherung nicht die Garantie gibt, das eingesetzte Geld in jedem Fall zurückzubekommen. Auch sollten Sie Ihren Versicherungsstatus einmal genau prüfen. So sind bei einigen Kreditkarten zum Beispiel bereits automatisch Reiserücktrittsversicherungen mit inbegriffen.

Lesen Sie mehr zum Thema Versicherungen in diesem Artikel!

Über Ihren Experten

Farina Fontaine

Farina Fontaine

Leave a Comment