Vertrieb & Verkauf

Es gibt Investitionen, die können Sie sich langfristig sparen!

geschrieben von Petra Schmieder

Wie viel müssen Sie investieren, um einen Kunden zu begeistern und zu berühren? Wo beginnt Ihr Engagement und wo endet Ihr objektives Bewusstsein für seine Wünsche? Was erwarten Kunden von Ihnen und Ihrem Business?

Exklusivität – Einmaligkeit – Luxus?

Alles wird neu gestaltet, eingerichtet, umgebaut, modernisiert und bis ins kleinste Detail neu kreiert! Altes muss raus, Neues rein! Gäste und Kunden brauchen Exklusivität, Hightech und Luxus! Nur so werde ich es schaffen, den Kunden zu verblüffen und ihn zum Staunen zu bringt.

Meinen Sie wirklich, der Fokus Ihrer Kunden liegt allein auf dem Design Ihres Geschäfts?

Natürlich sind optische Reize wirkungsvoll und sicher werden Kunden im ersten Moment staunen und beeindruckt sein, aber ihre Kaufentscheidung wird dies nicht beeinflussen.

Kein Mensch schaut noch nach Ihrer raffinierten Deckenbeleuchtung, wenn es sich nicht geborgen, verstanden und wohl in Ihrem Unternehmen fühlt. Jeder Kunde braucht eine offene Seele, die ihn empfängt und mit Respekt und Achtung gegenübertritt!

Wenn Sie kreieren wollen, kreieren Sie Gefühle!

Solch ein positiv erlebtes Gefühl, das Ihre Kunden mitnehmen können, an dem Sie sich laben und von dem sie schwärmen können. Das Ihre Kunden begleitet und sie nicht loszulassen scheint. Ein Gefühl, das sich unbewusst an Ihre Kunden hängt und nur darauf wartet, an andere potentielle Kunden weitergereicht zu werden.  

Ein mental erlebtes Gefühl leuchtet auch noch lange nach seiner Entstehung!

Dies gilt leider auch für ein schlecht erlebtes Gefühl

Vor einigen Wochen war ich Kundin in einer Bäckerei, die nach langer Umbauzeit wieder geöffnet hatte. Eine neue Verkaufsfläche, eine neue Auslage, neue Regale und ein neues Verkaufskonzept erwarteten mich.

Sieht toll aus, dachte ich kurz, aber zum Bewundern bin ich ja nicht gekommen! Ich hatte Hunger und wollte eigentlich nur schnell mein Brot holen. Ich stehe also an der Theke und möchte meine Bestellung aufgeben, allerdings war die Verkäuferin gerade mit dem Belegen von Brötchen beschäftigt. (Dies ist ein ganz toller neuer Service, den die Bäckerei ins Konzept aufgenommen hat.)

Geduldig steht ich ein paar Minuten, starre auf die Verkäuferin, die mir mit dem Rücken zugewandt etwas gestresst ihre Brötchen kreiert, bis sie mich dann endlich bedient.

Mit einem Lächeln im Gesicht, will ich mich von ihr verabschieden, da dreht sie sich doch tatsächlich um und wünscht mir beim Weggehen "… schönen Tag!" und belegt ihre Brötchen einfach weiter.

Wofür hat man hier nur investiert? Operation gelungen, Patient tot

Wofür hat man wochenlang Umsatz eingebüßt, Konzepte entwickelt und Ideen gesucht, wenn es am Service scheitert? Wäre Mitarbeiter-Training hier nicht eine bessere Investition gewesen?

Denken Sie immer daran, welchen Service Sie als Kunde erwarten, mit welchem Respekt man Ihnen gegenüber stehen soll und welche Achtung Sie selbst als Kunde erwarten!

Über Ihren Experten

Petra Schmieder

Leave a Comment