Checklisten

Checkliste: Ist Ihr Text fürs Internet leicht verständlich?

experto.de
geschrieben von experto.de

Das Lesen von Texten im Internet ist anstrengender als das auf Papier. Wenn Sie selbst Texte fürs Internet, z.B. für Ihre Firmenseite schreiben, können Sie Ihren Lesern die Lektüre am Bildschirm vereinfachen.

Texte auf dem Bildschirm sind aus kleinen Pünktchen zusammengesetzt. Sie sind daher etwas unscharf. Das strengt die Augen von Lesern mehr an als gestochen scharf Gedrucktes. 
 
Daher halten sich Leser so kurz wie möglich auf Internet-Seiten auf: Sie

  • lesen flüchtig,
  • suchen nach Schlüsselbegriffen, die sie interessieren,
  • sind ungeduldig und
  • lassen sich durch Links und Banner ablenken.

Das heißt: Je leichter Sie es Ihren Lesern machen, desto größer ist die Chance, dass ihre Texte auch wirklich gelesen werden.

  • Die Sätze sind kurz und haben nicht mehr als 15 Wörter.
  • Alle Fachbegriffe sind erklärt.
  • Die Wortwahl ist konkret und anschaulich.
  • Der Text ist in kleine Absätze von höchstens 10 Zeilen gegliedert.
  • Schon bei den Überschriften der Absätze ist ein roter Faden erkennbar.
  • Der Text ist logisch aufgebaut, d.h., eine Aussage folgt schlüssig aus der vorangegangenen.
  • Die Texte haben nicht mehr als 3.000 Zeichen pro Seite.
  • Insgesamt ist die Darstellung gedrängt und knapp.
  • Der Text enthält anschauliche Formulierungen.
  • Im Text treten Menschen auf.
  • Rhetorische Fragen (z.B. „Was heißt das für Sie konkret?“) lockern den Text auf.
  • Der Text wurde nach dem Schreiben noch einmal durchgelesen. Alles Unwesentliche wurde dabei gestrichen.

Über Ihren Experten

experto.de

experto.de

Leave a Comment