Kredit

Mustertext Kreditbearbeitungsgebühren: So fordern Sie Ihr Geld zurück

geschrieben von Burkhard Strack

Mit dem Urteil des BGH haben Sie als Verbraucher die Möglichkeit, zu viel gezahlte Kreditbearbeitungsgebühren rückwirkend einzufordern. Alle Kredite, die ab einschließlich 29. Oktober 2004 vergeben wurden, können einer ausgiebigen Prüfung unterzogen und auf ungerechtfertigt hohe Kreditbearbeitungsgebühren kontrolliert werden. Dieser Mustertext hilft Ihnen dabei, die Rückforderung bei Ihrer Bank zu beantragen.

Reagieren Sie schnell, denn die Rückforderung der Gebühren muss bis Jahresende bei Ihrer Bank eingehen und im Zweifelsfall auch mit einer rechtzeitigen Klage untermauert werden.

Lesen Sie zum Thema auch den Artikel "Kreditbearbeitungsgebühren: So fordern Sie Ihr Geld zurück."

Mit diesem Mustertext fordern Sie Ihre Kreditbearbeitungsgebühren zurück

Im Schriftverkehr mit Banken kommt es nicht nur auf den richtigen Inhalt, sondern auch auf die entsprechende Form Ihres Anschreibens an. Um die Rückforderung rechtlich bindend zu beauftragen und der Bank Ihre Kenntnis zu den Urteilen und Ihrem Recht aufzuzeigen, ist dieser Mustertext optimal. Tragen Sie die fehlenden Details im Mustertext ein und senden das Schreiben per Einschreiben zur Bank. Viel Erfolg!

Absender:

(Leerzeile)

Anschrift Ihrer Bank:

(Leerzeile)

Datum:

(2xLeerzeile)

Betrifft: Darlehensvertrag-Nr. …………..
Rückforderung der Bearbeitungsgebühr

(2xLeerzeile)

Sehr geehrte Damen und Herren,

(Leerzeile)

bezugnehmend zu meinem mit Ihnen abgeschlossenen Kreditvertrag möchte ich eine Rückforderung der Kreditbearbeitungsgebühren beantragen. Sie haben mir ein Entgelt in Höhe von … Euro in Rechnung gestellt.

(Leerzeile)

Die Berechnung dieser Gebühr ist unzulässig, da die Kreditbearbeitung keine Leistung für mich als Ihren Kunden, sondern die Wahrung der Interessen Ihrer Bank darstellt. Mit dem Urteil vom Bundesgerichtshof vom 13.05.2014, Aktenzeichen: XI ZR 170/13 und XI ZR 405/12 gilt die unberechtigte Forderung Ihrerseits als anerkannt.

(Leerzeile)

Daher möchte ich Sie darauf verweisen, dass Sie mir die Kreditbearbeitungsgebühren nach § 812 Abs. 1 Satz 1.1 Fall BGB zu erstatten haben. Des Weiteren haben Sie mir die Nutzungen gemäß § 818 Abs. 1 BGB auszuhändigen. Neben dem Urteil des Bundesgerichtshofes ist davon auszugehen, dass Sie als Bank 5 Prozentpunkte über dem Basiszins erwirtschaften und dementsprechend herauszugeben haben. Hier berufe ich mich auf das Urteil vom 12.05.1998 Aktenzeichen: XI ZR 79/97 und das Urteil vom 07.06.2011 mit Aktenzeichen: XI ZR 212/10.

Ich möchte Sie darauf verweisen, dass die Forderung auf Erstattung der Kreditbearbeitungsgebühren nicht verjährt ist. Da die Rechtslage bis Ende 2011 unsicher und eine Klage daher unzumutbar war (BGH, Urteile vom 28.10.2014, Az. XI ZR 348/13 und XI ZR 17/14), möchte ich nun von meinem Recht der Rückforderung Gebrauch machen und Sie auf die Auszahlung der Kreditbearbeitungsgebühren an mich hinweisen.

(Leerzeile)

Hiermit bitte ich um die Überweisung von … Euro, zuzüglich der Zinsen von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz auf folgendes Konto: (Kontodaten angeben). Den Eingang der rückerstatteten Kreditbearbeitungsgebühren erwarte ich bis spätestens drei Wochen nach Eingang des Schreibens bei Ihnen.

(Leerzeile)

Sollte eine fristgerechte Zahlung Ihrerseits ausbleiben, werde ich ohne weitere Ankündigung einen Rechtsanwalt mit der Einforderung beauftragen und juristisch gegen Sie vorgehen.

(Leerzeile)

Mit freundlichen Grüßen

(3xLeerzeile; handschriftliche Unterschrift)

Ihr Name

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied), Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.

Leave a Comment