Gesprächsführung

Bereiten Sie Ihre Gespräche immer schriftlich vor

geschrieben von Monika Heilmann

Mit wem oder wann führen Sie Gespräche? Im privaten Bereich mit der Partnerin oder dem Partner, mit Ihren Kindern, mit Familienangehörigen, mit Freunden, im Verein, in einer ehrenamtlichen Tätigkeit, beim Einkaufen, mit dem Arzt oder einer Behörde? Warum es von Vorteil ist, diese Gespräche schriftlich vorzubereiten, erfahren Sie hier.

Die Situationen, in denen wir fast täglich in Gesprächen gefordert sind, sind vielfältig. Oftmals bemerken wir gar nicht, dass wir mitten in einem bedeutungsvollen Gespräch stecken, bei dem es darum geht, eine Lösung für irgendein Problem zu finden.

Ein Gespräch, das keine belanglose Unterhaltung mehr ist. Beispielsweise wenn es darum geht, mit der Tochter oder dem Sohn zu besprechen, wann sie von einer Party nach Hause kommen sollen. Oder wann für die kleineren Kinder Schlafenszeit ist. Gerade Kinder sind mit ihrer nachdrücklichen, manchmal nervenden Art herausfordernde, kritische Gesprächspartner.

Im Arbeitsalltag entwickeln sich häufig lockere Unterhaltungen zu
einer ernsthaften Gesprächssituation. Beispielsweise dann, wenn Sie mit
jemandem absprechen müssen, wann Sie bestimmte Unterlagen erhalten. Oder
Sie delegieren Aufgaben und diskutieren darüber, was, wie, bis wann
erledigt sein soll.

Manche Gespräche  führen Sie freiwillig, andere müssen Sie führen.

Schriftliche Vorbereitung, mehr Erfolg

Für eine erfolgreiche Gesprächsführung ist es für Sie wichtig, Gespräche schriftlich vorzubereiten. Auch wenn es so scheint, dass dies zeitlich ein größerer Aufwand ist. Am Anfang mag das so sein, je öfter Sie jedoch ihre Gespräche schriftlich vorbereiten, sich wenigstens 10 Minuten Zeit dafür nehmen, umso routinierter werden Sie in Ihrem schriftlichen Vorgehen und in Ihrer Gesprächsführung werden. Der Erfolg wird nicht ausbleiben.

Merkpunkte für eine schriftliche Gesprächsvorbereitung:

  • Das Gedächtnis wird entlastet – der Kopf bleibt frei für eine lockere Gesprächsführung
  • sie hilft Ihnen, Prioritäten zu setzen
  • ein schriftlicher Plan lässt Sie zielgerichteter vorgehen
  • sie leitet zu Disziplin und Konzentration an
  • sie zwingt zur konkreten Formulierung (kein "Labern")
  • ist eine Dokumentation der eigenen Gespräche
  • und dient zur Erfolgskontrolle

Eine schriftliche Gesprächsvorbereitung erhöht Ihre Erfolgschancen!

Über Ihren Experten

Monika Heilmann

Leave a Comment