Immobilie als Anlage

Baugeld: Sichern Sie sich günstige Zinsen mit einem Paralleldarlehen

geschrieben von Dr. Tobias Mahlstedt

Das Baugeld wird langsam teurer. Dies werden auch Eigentümer zu spüren bekommen, die erst in Monaten oder Jahren eine Anschlussfinanzierung benötigen. Ist dies bei Ihnen der Fall, empfehle ich Ihnen: Sichern Sie sich Ihren Anschlusskredit schon jetzt und profitieren Sie von den gegenwärtig noch günstigen Zinsen.

Auch wenn Ihr Anschlusskredit noch in weiter Ferne liegt, denken Sie schon jetzt daran. Aber: Bitte kündigen Sie Ihren vorhandenen Kredit nicht vorzeitig, um bessere Zinskonditionen zu erhalten. Denn die Praxis zeigt: Die Abschlags- bzw. Vorfälligkeitsgebühren fressen den erreichten Zinsvorteil vollständig auf. Klüger ist es dagegen, wenn Sie das reguläre Ende des Darlehens abwarten, sich für die Anschlussfinanzierung aber bereits jetzt die aktuellen Zinsen sichern.

Paralleldarlehen vs. Forward-Darlehen

Eine gute Möglichkeit hierzu bietet Ihnen das sogenannte Paralleldarlehen. Dabei fixieren Sie bereits jetzt einen neuen Darlehensvertrag zu den derzeit günstigen Zinsen, wobei Sie das Geld erst abrufen, wenn der bisherige Kredit ausläuft. Den Vorteil "eingefrorener" Kreditzinsen bietet Ihnen auch das sogenannte Forward-Darlehen.

Aber: Wenn Ihr regulärer Kredit innerhalb der nächsten 12 Monate endet, hat das  Paralleldarlehen gegenüber dem Forward-Darlehen ein deutlich größeres Einsparpotenzial für Sie.

Ein Forward-Darlehen bietet Ihnen zwar den Vorteil, dass Sie bis zur Inanspruchnahme des Kredits keine Bereitstellungszinsen zahlen. Doch erkaufen Sie sich diesen Vorteil damit, dass Sie danach einen Zinszuschlag zahlen müssen.

Bei kurzfristiger Inanspruchnahme besser: das Paralleldarlehen

Beim Paralleldarlehen müssen Sie keinen Zinszuschlag entrichten. Sie erhalten während der Laufzeit des Darlehens exakt den vereinbarten Zins − ohne Mehrkosten. Dafür müssen Sie bis zur Auszahlung des Paralleldarlehens Bereitschaftszinsen zahlen.

Aber nur grundsätzlich: In der Praxis verzichten die meisten Banken in den ersten 3 Monaten hierauf, manche erheben sogar für die ersten 12 Monate keine Bereitstellungszinsen.

experto.de-Fazit: Unterm Strich ist bei einer kurzfristigen Anschlussfinanzierung bis zu einem Jahr vor Laufzeitbeginn ein Paralleldarlehen die bessere Wahl für Sie.

Über Ihren Experten

Dr. Tobias Mahlstedt

Leave a Comment