Kreativität

Kindergeburtstag: Schatzsuche für Kinder im Kindergartenalter (Teil 5)

geschrieben von Anita Radi-Pentz

Sie planen einen Kindergeburtstag für Kindergartenkinder? Dafür ist eine selbst erdachte Schatzsuche genau das Richtige. Kinder in diesem Alter haben einen ungebremsten Bewegungsdrang und lieben Geheimnisse.

Schatzsuche bringt Bewegung in den Kindergeburtstag
Eine oder sogar zwei handvoll Kindergartenkinder einen Nachmittag in die Wohnung zu sperren, das ist für alle Seiten kein Vergnügen. Eine Schatzsuche bringt die kleinen Gäste beim Kindergeburtstag in Bewegung und das bei jedem Wetter. Schreiben Sie schon in die Einladung, dass Regenkleidung oder Schneeanzug mitzubringen sind.

Viele weitere Spielideen für drinnen und draußen finden Sie in diesem Buch!

Betten Sie die Schatzsuche in das Motto des Kindergeburtstages ein oder denken Sie sich eine einfache Geschichte aus:

"Vor vielen vielen Jahren lebte hier in dieser Stadt ein Piratenkapitän. Es war ein lieber Pirat, so wie der Papa von Pipi Langstrumpf. Wisst ihr, was mit dem Kapitän geschah? Er langweilte sich. Er wollte seine Tage nicht damit verbringen, zum Bäcker und Metzger zu spazieren und mit seinen Goldmünzen Brot und Salami zu kaufen. Er hatte große Sehnsucht nach dem Meer und so setzte er eines Tages seinen Piratenhut auf, nahm seinen Papageien auf die Schulter und fuhr mit dem Zug zum nächsten Hafen, um sein Piratenschiff zu besteigen. Doch vorher vergrub er seine Schätze. Hier ganz in der Nähe …"

So gelingt eine Schatzsuche für Kindergartenkinder

  • Schicken Sie eine halbe Stunde vor dem Beginn der Schatzsuche einen Erwachsenen oder größere Geschwister los, um die Fährte zu legen. Die Kindergeburtstags-Schar wird bei der Schatzsuche kaum zu bremsen sein und kein Auge für die Gefahren des Verkehrs haben. Achten Sie bei der Wahl des Weges darauf und gehen Sie als Begleitperson mit.

Hinweise, mit denen der Fährtenleger Abzweigungen markiert:

  • Konfettis
  • kleine Luftballons (schon zu Hause aufpusten und Schnur anbringen)
  • Luftschlangen
  • gut verpackte Süßigkeiten (Bonbons, Gummibärchenpäckchen – vorbereitet mit Schnur zum Anbinden). Damit nicht nur die schnellen Kinder Süßes abbekommen, vereinbaren Sie vorab, dass alle Süßigkeiten in einem Beutel gesammelt und zu Hause gerecht aufgeteilt werden.

    Bitte sammeln Sie die Überbleibsel der Schatzsuche wieder ein. Dazu sind eine Schere und Tüte hilfreich.

Das Beste daran ist, den Schatz zu heben
Als Schatz packen Sie die Mitgebsel-Tütchen, die Sie für die Kinder vorbereitet haben, in eine Kiste. Verstecken oder vergraben Sie diese in der Nähe der Kindergeburtstagsfeier. Haben die Kinder den Schatz gefunden, haben Sie keine Lust mehr, einen weiten Weg zurück zu gehen.

Über Ihren Experten

Anita Radi-Pentz

Leave a Comment