Fonds

Bundesobligationen – Eichel schlägt Fonds

experto.de
geschrieben von experto.de

Bundesobligationen sind erfolgreicher als die meisten Rentenfonds. Verglichen wurden bekannte deutsche Rentenfonds und deren Erträge von 2001 bis 2004 und Bundesanleihen während des selben Zeitraums. Bundesobligationen konnten in diesem Vergleich klar die Oberhand gewinnen. Sowohl bei den Bundesobligationen als auch bei den Rentenfonds wurde für die Berechnung der Stand vom 28.12.2004 genommen.

Rentenfonds statt Bundesobligationen
Was haben Sie gemacht, als die Börsen zur Jahrtausendwende in den Keller gingen? Ihr Geld in sichere Rentenfonds gesteckt, nach dem Motto: Viel Sicherheit, auch wenn es nur wenig Zinsen bringt? Wie viele Zinsen es dann allerdings geworden sind, zeigt eine zufällige Auswahl bekannter deutscher Rentenfonds und deren Erträge von 2001 bis Ende 2004:

Rentenfonds im Überblick: So viel wäre aus 1.000 € geworden…

Im DWS Inrenta-Fonds (WKN 847403): 1.041,23 €
Im DIT-Euro-Fonds (WKN 847504): 1.046,09 €
Im Activest Lux Rentenfonds (WKN 971279): 1.039,85 €
Im Deka S-BAYRENT (WKN 848077): 1.046,65 €
Quelle: ariva.de, Stand 28.12.2004

Magere Rendite
Die Renditen liegen also bei knapp 4 bis 5 % – und zwar insgesamt über 3 Jahre und nicht jährlich! Unter dem Strich bedeutet das für Sie: Sie haben nicht nur eine magere Rendite erzielt, sondern Ihr Geld hat durch die Inflation sogar an Wert verloren, obwohl es anscheinend sicher angelegt wurde.

Bundesobligationen weit erfolgreicher
Wesentlich erfolgreicher wären Sie gewesen, wenn Sie dem Finanzminister Hans Eichel ein Darlehen gegeben und Bundesobligationen gekauft hätten.
So stand am 1. November 2001 beispielsweise die Bundesobligation mit der WKN 113518 aus dem Juli 2001 zum Kauf. Der Preis damals: 105,40 €. Dafür hätten Sie eine Verzinsung von 5 % bekommen und würden heute wesentlich besser stehen:
Bundesobligationen: So viel wäre aus 1.000 € geworden…

Rechnerische Zinsen: 149,41 €
Aktueller Wert der Bundesobligationen: 1.099,51 €
Gesamtsumme: 1.248,92 €
Quelle: ariva.de, Stand 28.12.2004

Besseres Ergebnis mit Bundesobligationen
Sie hätten also insgesamt eine Rendite von knapp 25 % erzielt – im Schnitt 8 % jährlich und auf jeden Fall immer mehr als bei den Fonds.

Setzen Sie auch in Zukunft auf Bundesobligationen
Das Rechenbeispiel zeigt, dass Bundesobligationen Ihnen oft eine überraschend gute Rendite bringen können. Außerdem ist das Geld sicher angelegt, Sie erhalten auf jeden Fall den Nennwert der Anleihe zurück.
Dazu kommt, dass im Gegensatz zu Fonds keine Gebühren fällig werden, weder beim Kauf noch für das Management der Anlage. Somit haben Sie jährlich schon einmal 3 bis 6 Prozentpunkte gespart, die – wie Sie oben sehen – bei den Rentenfonds am Ende einfach an Ihrer Rendite fehlen.

Mehr Informationen Informationen zu den aktuellen Konditionen aller Bundesobligationen erhalten Sie online unter www.bwpv.de, wenn Sie rechts auf der Seite den Link "Aktuelle Konditionen" klicken.

Über Ihren Experten

experto.de

experto.de

Leave a Comment