Aktien & Börse

Willkommen im Investmentclub

experto.de
geschrieben von experto.de

Scheuen Sie den Börsengang, weil Sie schlechte Erfahrungen gemacht haben? Haben Sie keine Ahnung, wie Sie Geld an der Börse anlegen? Sind Ihnen die Gebühren zu hoch und zu undurchschaubar? Gründe wie diese sind es, die Menschen zu Mitgliedern in einem Investmentclub machen.

Gemeinsam sind wir stark! Das ist der Leitspruch, der für Investmentclubs stehen könnte. Denn in einem Investmentclub wird Ihnen als Anleger nicht wie in einer Bank irgendein Wertpapier angeboten, sondern ein Investmentclub lebt vom Gedankenaustausch der Mitglieder – frei nach dem Motto: Erst reden, dann anlegen. Alle bringen Ihre Ideen und Gedanken ein und entscheiden dann gemeinsam, wo und wie das Geld angelegt wird.

Da die Investmentclubs in der Regel mehr Geld haben als der einzelne Anleger, können sie das Risiko besser streuen. Wo sich Private für 1 oder 2 Aktien oder Fonds entscheiden müssen, kann ein Investmentclub in 15, 20 oder 25 Titel investieren und das Risiko durch Streuung verringern.

Ist Ihr Interesse geweckt? Dann machen Sie sich auf die Suche nach einem passenden Investmentclub. Den finden Sie online unter www.investmentclub-online.de. Dort können Sie nach unterschiedlichen Kriterien wie der Größe des Clubs, regionalen Vorgaben oder der Anlagestrategie den passenden Investmentclub herausfinden.
Investmentclub selbst gründen? Warum nicht?
Wenn Ihnen die bestehenden Investmentclubs nicht zusagen, können Sie natürlich auch selbst einen Investmentclub gründen. Hilfestellungen dazu bekommen Sie im Internet auf der Seite der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapieranleger unter www.dsw-info.de/Investmentclub.60.0.html. Dort finden Sie neben einem Leitfaden zur Clubgründung jede Menge Informationen zu gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Investmentclub.

Über Ihren Experten

experto.de

experto.de

Leave a Comment