Aktien & Börse

Was sind eigentlich Zertifikate und wie nutze ich sie richtig?

geschrieben von Gerd Bielenberg

Zertifikate gehören zur Gruppe der Derivate und erfreuen sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Mittlerweile sind über 600.000 Produkte handelbar. Wie können Sie da als Anleger den Durchblick behalten? Welche Zertifikate sind eher konservativ und welche eher spekulativ ausgerichtet? Um das richtige Zertifikat auszuwählen, sollte man sich erst einmal für einen bestimmten Basiswert wie eine Aktie oder einen Index interessieren.

eRein rechtlich sind Zertifikate Inhaberschuldverschreibungen, die mit Unternehmensanleihen gleichzusetzen sind. Sie als Anleger leihen Ihrer Bank, die die Zertifikate begibt, Kapital. Es handelt sich aber nicht wie bei Aktien um eine direkte Kapitalbeteiligung. Sie haben lediglich die Chance, Ihr Geld plus Gewinn zu einem späteren Zeitpunkt zurückzubekommen. Es ist wie bei einer Wette. Falls aber die Bank zahlungsunfähig sein sollte (wie im Fall Lehman Brothers), verwirkt das Zertifikat seinen Wert. Insofern ist die Bonität des Zertifikate-Begebers sehr wichtig. 

Der Erfolg eines Zertifikats hängt entscheidend von der Börsenentwicklung ab. Zertifikate beziehen sich nämlich auf sogenannte Basiswerte wie Aktien, Indizes, Anleihen oder Rohstoffe und sind in ihrer eigenen Entwicklung an diese gekoppelt. Eine gute Kenntnis der Basiswerte ist wichtig.

Ein Index-Zertifikat kann zum Beispiel an den DAX gekoppelt sein. Wenn dieser um 10% steigt, so entwickelt sich auch das Zertifikat positiv. Es gibt viele verschiedene Zertifikat-Typen: Garantie-Zertifikate mit hoher Sicherheit oder auch Bonus-Zertifikate, die eine Bonuszahlung vornehmen, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Mit diesen können Sie selbst dann Renditen erzielen, wenn sich der Kurs des Basiswerts seitwärts entwickelt oder fällt.

experto meint: Entscheiden Sie sich nicht für irgendein Zertifikat. Sie sollten sich den Basiswert vorher gut anschauen und studieren. So bekommen Sie eine bessere Einschätzung für das Risiko. Ordern Sie Zertifikate nicht bei irgendeiner Bank, sondern schauen Sie sich die Bonität des Instituts vorher gut an.

Über Ihren Experten

Gerd Bielenberg

Leave a Comment