Aktien & Börse

So funktionieren Discount-Zertifikate

experto.de
geschrieben von experto.de

Wie kann man eigentlich mit einem Discount-Zertifikat Geld verdienen? experto erklärt Ihnen, was Sie beachten sollten.

Discount-Zertifikate sind eine gute sicherheitsorientierte Alternative zur Direktanlage in Aktien. Damit können Sie einen Basiswert, z. B. eine Aktie oder einen Index mit Rabatt kaufen. Das heißt, wenn die Aktie z. B. 100 € kostet, erhalten Sie das zugehörige Zertifikat beispielsweise für 90 €.

Allerdings gewährt die Bank, die das Zertifikat herausgibt dieses nicht kostenlos. Als Ausgleich müssen Sie als Anleger eine Gewinnobergrenze akzeptieren. Steigt also der Aktienkurs bis zum Laufzeitende des Zertifikats über die Gewinnobergrenze, so erhält die Bank die Differenz – und nicht Sie. Als weitere Gegenleistung erhält die Bank (auch Emittent genannt) alle Dividenden, die während der Laufzeit anfallen. So wird ein Teil des Rabattes finanziert.

experto meint: Mit Discount-Zertifikaten fahren Sie bei starken Kursgewinnen des Basiswerts weniger gut. Bei starken Kursverlusten oder bei einer Seitwärtsbewegung ist das Discount-Zertifkat die bessere Wahl. Deshalb sind Discount-Zertifikate für konservative Anleger in unsicheren Zeiten eine gute Alternative.

Grundsätzlich sollten Sie beim Anlegen mit Zertifikaten folgendes beherzigen:

  • Kaufen Sie nur Zertifikate, deren Funktionsweise Sie verstehen. Nur so können Sie das Risiko abschätzen.
  • Verteilen Sie Ihre Investments über mehrere Basiswerte.
  • Achten Sie auf das Emittentenrisiko. Verteilen Sie Ihre Zertifikate-Käufe über mehrere Banken, um Insolvenzrisiken (wie z. B. im Falle Lehman Brothers) zu entgehen.

Über Ihren Experten

experto.de

experto.de

Leave a Comment