Aktien & Börse

ExxonMobil mit weltweit größtem Börsenwert

experto.de
geschrieben von experto.de

Im Börsenjahr 2008 konnte sich der VW-Konzern – zumindest für einige Stunden auf dem 1. Börsenplatz halten. Der US-Ölkonzern ExxonMobil ist jedoch nachhaltig mit einer Marktkapitalisierung von rund 407 Milliarden Dollar der größte Börsenkonzern der Welt.

ExxonMobil hatte bereits vor zwei Jahren an der Spitze gestanden. Deutlich abgeschlagen folgt auf Platz 2 mit 281 Milliarden Dollar die im vergangenen Jahr noch größte Aktiengesellschaft, der chinesische Ölriese Petrochina. Auf Rang 3 kommt als großer Aufsteiger der US-Detailhandelsriese Wal-Mart mit 215 Milliarden.

Das Schweizer Unternehmen mit dem größten Börsenwert ist der Nahrungsmittelkonzern Nestlé, der laut der Erhebung mit 135 Milliarden Dollar auf Rang 16 liegt.

Die Großbank UBS tauchte im Zuge der Finanzkrise um 46 Plätze und liegt noch an 122. Stelle.

Die 500 wertvollsten Firmen der Welt zusammen bringen es auf eine Kapitalisierung von rund 17.300 Milliarden Dollar. Die Dominanz der USA hat sich jedoch abgeschwächt: Vor zehn Jahren hatte es Royal Dutch Shell als einziges nicht-amerikanisches Unternehmen in die Top 10 geschafft.

Inzwischen gesellten sich zu dem niederländisch-britischen Ölkonzern drei chinesische Unternehmen, nämlich neben Petrochina auch China Mobile und die Bank of China.

Diese Erhebungen zeigen, dass Amerika zwar mittelfristig noch tonangebend sein wird, dass jedoch die Emerging Markets, allen voran Brasilien, Russland, Indien und China (BRIC-Staaten) in den nächsten 10 Jahren die Amerikaner überflügeln werden. Interessant ist auch die Tatsache, dass es sich vor allem um Unternehmen aus dem Rohstoff- und Konsumbereich handelt.

Banken werden wohl auf Jahre hinaus sich nicht mehr "auf so guten Plätzen" halten können.

Über Ihren Experten

experto.de

experto.de

Leave a Comment