Geldanlage

Ab wann sollten Sie sich um eine private Altersvorsorge kümmern?

geschrieben von Burkhard Strack

In jungen Jahren macht man sich kaum Gedanken, was mit einem passiert, wenn man einmal ins Rentenalter kommt. Dabei ist eine private Altersvorsorge schon in jungen Jahren wichtig. Je früher Sie damit anfangen, desto besser geht es Ihnen im Alter. Erfahren Sie hier mehr zu diesem Thema.

Wenn Sie jung sind, denken Sie nicht daran, dass Sie sich über die finanzielle Absicherung im Alter Gedanken machen sollten. Aber wenn Sie etwa an die Altersarmut denken und an Versorgungslücken, dann wissen Sie, dass Sie sich später keine Gedanken mehr darüber machen müssen. Als Versorgungslücke wird die Differenz bezeichnet, die zwischen den gewünschten Einkünften und der tatsächlichen Rente berechnet wird. Es ist so, dass Sie mit der gesetzlichen Rente Ihren Lebensunterhalt nicht mehr bestreiten können.

Aus diesem Grund ist daher darauf zu achten, dass Sie, möchten Sie im Alter nicht finanziell zurückstecken, sich am besten heute schon durch eine private Altersvorsorge
absichern. Insbesondere ist dieses für Frauen gültig, die aus Gründen der Kinderbetreuung, zumeist nicht die ganze Zeit in Vollzeit arbeiten. Darum haben Sie automatisch auch weniger in die Rentenkasse eingezahlt.

Aber auch diejenigen, welche nie versichert sind, da sie selbstständig sind. Leider ist es so, dass die Altersarmut immer weiter steigt. Selbst wenn die ganzen Jahre Vollzeit gearbeitet wurde, bekommen Sie nur eine kleine Rente.

Je früher Sie anfangen, desto besser aus der langfristigen Sicht

Wenn Sie sich damit befasst haben, sollten Sie nicht mehr allzu lange damit warten. Die Absicherung der existenziellen Risiken ist noch dringender, denn diese könnte bei einem Eintritt die ganze Altersvorsorgeplanung durcheinander bringen. Dazu gehören die Haftpflicht-, die Berufsunfähigkeits- und die Krankenversicherung.

Sollten Sie krank werden oder einen Unfall haben und aus diesem Grund länger nicht arbeiten können, müssen Sie aufgrund der fehlenden Versicherung die eigenen Reserven angreifen, um für den Lebensunterhalt zu sorgen, falls Sie sich nicht um die Altersversorgung wie eine private Altersvorsorgekümmern können.

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Wenn Sie in Rente gehen und Sie feststellen müssen, dass das Geld nicht ausreicht, dann ist es zu spät. Darum sollte man so schnell wie möglich in den Genuss für eine private Altersvorsorge kommen, damit die Absicherung für einen schönen Lebensabend ohne finanzielle Probleme auf Sie zukommt. Die private Altersvorsorge ist gar nicht so teuer. Schon kleine Beträge, die man immer wieder erhöhen kann, sorgen für ein gutes Gefühl im Alter.

So können Sie Ihren Lebensstandard beibehalten. Eine Versicherung für die Altersvorsorge können Sie auch im Internet abschließen und mit dem Rechner können Sie sich vorab ausrechnen lassen, wie viel Ihre gesetzliche Rente einbringen würde.

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied), Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.

Leave a Comment