Verbrauchertipps

So beantragen Sie einen Online-Kredit

geschrieben von Cornelia Lohs

Dank der Online-Kreditvergabe von Direktbanken ist es für Sie als Verbraucher heute relativ unkompliziert, einen Ratenkredit mit günstigen Zinssätzen innerhalb kurzer Zeit zu erhalten. Wie Sie dabei am besten vorgehen, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Online-Kredite werden je nach Bank in Höhe von 1.000 bis 50.000 Euro, bei einigen Anbietern auch bis zu 100.000 Euro vergeben.

Die Laufzeiten können frei gewählt werde und liegen bei 12 bis 84 Monaten. Banken, die Kreditsummen zwischen 80.000 und 100.000 Euro vergeben, bieten in der Regel Laufzeiten bis zu 120 Monaten an. Welche Direktbanken zinsgünstige Darlehen vergeben, erfahren Sie auf unabhängigen Finanzportalen.

So wird der Zinssatz des Online-Kredits berechnet

Die meisten Direktbanken haben auf ihren Internetseiten Kreditrechner, die es ermöglichen, den Wunschkredit in einfacher Weise zu berechnen. Geben Sie als potentielle Kreditnehmer beispielsweise einen Betrag von 10.000 Euro und eine Laufzeit von 72 Monaten ein, ermittelt der Kreditrechner innerhalb von wenigen Sekunden, wie hoch die monatliche Rate und der effektive Jahreszins sind. Je höher die Laufzeit, desto größer der Zinssatz. Wenn Sie einen Kredit mit einer kurzen Laufzeit wählen, zahlen Sie letztendlich weniger Zinsen.

Voraussetzungen für einen Online-Kredit

Für den Online-Kredit gelten dieselben Voraussetzungen wie für einen Kredit bei der Hausbank. Antragsteller müssen regelmäßige Gehaltszahlungen nachweisen und mindestens sechs Monate beim gegenwärtigen Arbeitgeber beschäftigt sein, ohne sich dabei jedoch in der Probezeit zu befinden. Ist die Schufa negativ, wird in der Regel kein Kredit genehmigt.

Freiberufler und Selbständige erhalten nur von wenigen Direktbanken einen Kredit (z.B. von Barclaycard), wobei es sich meistens um einen Kleinkredit handelt. Arbeitslosengeld- und Hartz 4-Empfänger erhalten Kleinkredite nur mit einem Bürgen, der über regelmäßige Gehaltszahlungen sowie eine positive Schufa verfügt.

So beantragen Sie einen Online-Kredit 

Haben Sie Ihren Wunschkredit per Kreditrechner ermittelt, geben Sie auf dem Online-Formular der jeweiligen Bank ihre persönlichen Daten sowie Daten zur Selbstauskunft (Einkommen/Ausgaben) ein. Auf der Grundlage dieser Angaben erscheint innerhalb von wenigen Sekunden ein individuelles Kreditangebot auf dem Monitor inklusive einer automatisierten vorläufigen Online-Sofortzusage.

Die Vertragunterlagen werden ausgedruckt, unterschrieben und samt Kopien der letzten beiden Gehaltsabrechnungen in einen Umschlag gesteckt. Nun fehlt nur noch das PostIdent, das Sie zur Identifikation ihrer Person auf einer Postfiliale per Personalausweis durchführen lassen. Sämtliche Unterlagen werden vom Schalterbeamten portofrei an die Bank geschickt.

Wann erfolgt die endgültige Zusage des Online-Kredits?

Direktbanken verwenden zur endgültigen Kreditvergabe das Scoring. Das ist ein Berechnungsverfahren, bei dem alle vom Antragsteller genannten und die von der Schufa und sonstigen Auskunfteien gelieferten Informationen genutzt werden, um sie mit einem mathematisch-statistischen Verfahren zu bewerten. Die Bank ermittelt mit diesem Verfahren, mit welcher Wahrscheinlichkeit der Antragsteller den Kredit problemlos zurückzahlen kann. Nach endgültiger Prüfung der Unterlagen, d. h. wenn fällt das Scoring positiv ausfällt, erhalten Sie das Geld innerhalb von zwei bis drei Werktage nach Eingang der Unterlagen.

Über Ihren Experten

Cornelia Lohs

Leave a Comment