Verbrauchertipps

7 Voraussetzungen, bei denen sich die Beiträge für eine Risikolebensversicherung erhöhen

geschrieben von Cornelia Lohs

Ist Ihr BMI zu hoch oder treiben Sie in Ihrer Freizeit eine Risikosportart? Dann zahlen Sie von vornherein höhere Beträge. Lesen Sie hier, worauf Sie auf der Suche nach der für Sie richtigen Risikolebensversicherung achten müssen.

So einfach wie früher ist der Abschluss einer Risikolebensversicherung längst nicht mehr. Noch vor ein paar Jahren musste man lediglich die gewünschte Versicherungssumme bei Todesfall, die Vertragslaufzeit sowie das Alter angeben und in wenigen Sekunden konnte man online die Tarife der diversen Versicherer vergleichen. Heute gilt: Je gesünder und ungefährlicher Sie leben, desto günstiger der Tarif. Schummeln können Sie dabei allerdings nicht, denn viele Versicherer verlangen einen Gesundheitscheck. Rauchertarife sind übrigens mehr als doppelt so hoch als Nichtrauchertarife, Handwerkertarife weitaus höher als die für Büromenschen.

Bedingungen für einen günstigen Versicherungstarif

Sind Sie Nichtraucher, haben Sie einen niedrigen BMI (Body-Mass-Index), keine chronischen Krankheiten oder Vorerkrankungen und einen ungefährlichen Bürojob? Wenn Sie dazu keinen gefährlichen Hobbys, wie beispielsweise Fallschirmspringen nachgehen, dann haben Sie die besten Karten für einen günstigen Tarif.

Die Tarife der Risikolebensversicherung erhöhen sich bei:

  1. Übergewicht
  2. Bluthochdruck
  3. Nikotinkonsum
  4. Alkoholkonsum
  5. Diabetes
  6. Risikosportarten
  7. Vorerkrankungen

Schummeln lohnt sich allerdings auch dann nicht, wenn der Versicherer keinen Gesundheitscheck verlangt. Im Todesfall erfährt der Versicherer die Todesursache. Sie haben angegeben, dass Sie Nichtraucher sind und sterben an Lungenkrebs?

Oder Sie haben keine gefährlichen Hobbys angegeben und kommen bei einem Fallschirmsprung oder beim Bergsteigen ums Leben? Sieht der Versicherer hier eine Unstimmigkeit im Vergleich zu Ihren früheren Angaben und Falschangaben kommen zutage, wird die Auszahlungssumme gekürzt.

Gut zu wissen: Ereilt Sie nach Vertragsabschluss ein chronisches Leiden oder eine andere gesundheitliche Einschränkung, hat dies keine Auswirkung auf die Auszahlungssumme.

Darauf sollten Sie bei Abschluss einer Risikolebensversicherung achten

Machen Sie die Höhe der Versicherungssumme nicht nur von Ihrem Gesundheitsstatus abhängig, sondern vom Finanzbedarf Ihrer Familie. Haben Sie Kinder und ist nur ein Elternteil berufstätig? Bedenken Sie, dass im Todesfall laufende Verpflichtungen abgesichert werden müssen wie die Miete oder die Kreditrate für die Eigentumswohnung oder das Haus, Versicherungen, Ausbildungskosten für die Kinder etc..

Tipp: Entscheiden Sie sich für einen Premiumtarif. Der ist zwar etwas teurer, hat aber unter anderem den Vorteil, dass er eine Laufzeitverlängerung ohne erneute Gesundheitsprüfung erlaubt.

Über Ihren Experten

Cornelia Lohs

Leave a Comment