Geld sparen

So können Sie im Urlaub Geld sparen

geschrieben von Burkhard Strack

„Alle Jahre wieder“ geht es für viele Familien in den Urlaub. Aber nicht in jedem Haushalt sitzt das Geld so locker, als dass man nicht im Urlaub Geld sparen müsste. Wer trotz kleinen Budgets volle Urlaubsfreuden genießen will, dem stehen durchaus „sonnige“ Möglichkeiten offen. Dabei fängt das Sparen schon vor Reiseantritt an – allerdings ohne dabei den Euro unbedingt zwei Mal umdrehen zu müssen.

Im Urlaub Geld sparen
ist leichter als gedacht. Schon die Parkplatzgebühren am Flughafen haben es mit durchschnittlich 80 bis 150 Euro pro Woche wahrlich in sich. Deshalb lohnt es sich schon im Vorfeld der Reiseplanung, entweder die Frühbucherrabatte von immer mehr Flughäfen zu nutzen und auf diese Weise von einer 50- bis 60-prozentigen Preisersparnis zu profitieren. Noch mehr sparen Sie, wenn Sie sich von Freunden oder Bekannten zum Flughafen transportieren und auch wieder abholen lassen.

Wer übrigens glaubt, dass Billigflieger generell ein Garant dafür seien, im Urlaub Geld sparen zu können, der irrt. Denn die Wirklichkeit sieht oft anders aus, da die Reisenden meist für jede Kleinigkeit kräftig zuzahlen müssen. Zusätzliche Gepäckstücke kosten Geld, ebenso wie Sitzplatz-Reservierungen, Informationsabfragen und so weiter, welche meist als sogenannte "Servicegebühr" veranschlagt werden. Hier empfiehlt es sich demgemäß vorab die günstigsten Anbieter zu recherchieren.

Auch für alle, die mit dem Auto in den Urlaub fahren, bietet sich ein gewisses Einsparpotenzial. Nicht nur beim Tanken: Aus Kostengründen empfiehlt es sich, den Tank unmittelbar vor Reiseantritt noch am Heimatort zu füllen. Der Sprit an Autobahnraststätten ist stets erheblich teurer. Ebenso sollte der Reiseproviant schon zuhause vorbereitet werden. Unterwegs schlagen selbst Kleinigkeiten hochgerechnet mit einem großen Kostenaufwand zu Buche. 

Sehenswürdigkeiten besichtigen – im Urlaub Geld sparen geht ganz leicht

Grundsätzlich bietet es sich an, den Urlaub rechtzeitig vorab zu organisieren. Im Zuge dessen stößt man unter anderem auf zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Highlights, die kostenlos zu besichtigen sind. Ganz gleich, ob Museumsbesuche, Stadtführungen oder Gratis-Getränke: Wer frühzeitig plant, kann sehr wohl im Urlaub Geld sparen.

Apropos Getränke: Mit Blick auf kleine Mahlzeiten oder Snacks werden vielerorts kostenlose Specials offeriert, zum Beispiel im Rahmen einer gebuchten Stadtrundfahrt, bei organisierten Touren oder gar in Restaurant oder Cafés. Und wenn einen vor Ort nach einem ereignisreichen Tag der "große Hunger" überkommt, so schadet es nicht, die Touristenzentren, wenn möglich, zu verlassen.

Denn meist reduzieren sich die Kosten für Essen und Getränke, je weiter man sich vom "Trubel" entfernt. Ganz nebenbei macht man im Zuge dieser kleinen "Abstecher" immer wieder so manch‘ interessante Entdeckung, die einem in den Touristenhochburgen möglicherweise verborgen geblieben wäre.

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied), Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.

Leave a Comment