Photoshop

Gerader Horizont: Bilder ausrichten in Photoshop

geschrieben von Burkhard Strack

Auch wenn man sich bemüht, beim Fotografieren die Kameras gerade zu halten, weicht das Foto meistens um ein paar Grad von der optimalen Lage ab. Schiefe Bilder können Sie in Photoshop einfach ausrichten. Wie immer gibt es auch zur richtigen Ausrichtung von Bildern verschiedene Methoden.

Bilder mit eindeutig geraden Strukturen sollten Sie richtig ausrichten. Wenn der Horizont, ein Gebäude oder der Fußboden schief hängt, wirkt sich das negativ auf das gesamte Bild aus. In Photoshop können Sie Bilder einfach gerade rücken.

Gerader Horizont mit dem Lineal

Bilder drehen Sie in Photoshop
zum Beispiel mit dem Menübefehl Bild -> Arbeitsfläche ->
Arbeitsfläche drehen. In dem Dialog können Sie auf das Hundertstel Grad
genau die gewünschte Drehung eingeben. Doch woher sollten Sie wissen,
welche Zahl den Horizont optimal waagerecht verlaufen lässt?

Wählen Sie das Messwerkzeug, in der Werkzeugpalette wird es als
Lineal angezeigt. Mit dem Messwerkzeug ziehen Sie einfach entlang einer
waagerechten oder senkrechten Struktur Ihres Fotos eine Linie ins Bild.
Gut geeignet ist zum Beispiel der Horizont. Dann rufen Sie den
Menübefehl "Arbeitsfläche drehen" auf. Photoshop übernimmt automatisch
den Wert in das Dialogfeld, der Ihr Bild entlang der Linie gerade
ausrichtet. Bestätigen Sie einfach das Dialogfeld.

Das gedrehte Bild müssen Sie nun etwas zuschneiden, denn durch das Ausrichten sind an den Rändern leere Streifen entstanden. Sie werden die Ränder schnell los mit dem Freistellungswerkzeug. Ziehen Sie einen Rahmen über das ganze Bild und verkleinern Sie ihn dann an jeder Seite, bis alle leeren Streifen außerhalb des Rahmens liegen.

Ausrichten mit dem Freistellungswerkzeug

Mit dem Freistellungswerkzeug können Sie auch ein Bild drehen. Diese Methode eignet sich vor allem, wenn Sie den Ausschnitt des Bildes sowieso ändern möchten. Ziehen Sie einen Rahmen über dem Bild auf und passen Sie dann die Seiten an. Wenn Sie sich mit dem Cursor neben eine der Ecken bewegen, sehen Sie einen gebogenen Pfeil. Klicken und ziehen Sie, um den Rahmen auszurichten.

Achten Sie auch dabei wieder auf gerade Linien in Ihrem Bild. Welche Elemente sollen waagerecht oder horizontal verlaufen? Parallel zu diesen Linien müssen Sie die Seiten des Auswahl-Rahmens ausrichten. Mit der Enter-Taste bestätigen Sie Ihre Auswahl, das Bild wird zugeschnitten und gedreht.

Bild ausrichten beim Transformieren

Die Transformations-Steuerung ist gut geeignet, um ein Bild ganz nach Wunsch zu drehen, zu vergrößern oder zu spiegeln. Vorsicht bei größeren Bearbeitungen: Die Transformation bezieht sich immer nur auf die aktive Ebene. Wenn Sie alle Ebenen auf einmal drehen möchten, eignet sich der Befehl "Arbeitsfläche drehen" besser. Ziehen Sie sich aus den Seitenlinealen zunächst einige Hilfslinien in die Nähe von geraden Strukturen, zum Beispiel über den Horizont.

Aktivieren Sie die Transformations-Steuerung mit der Tastenkombination Strg+T. Wenn Sie ein Bild transformieren, erscheint in der Steuerungsleiste oben eine Eingabemaske, mit der Sie Ihr Bild genau ausrichten können. In das Feld für die Drehung geben Sie den gewünschten Wert ein. Sofort dreh sich das Bild, so dass Sie das Ergebnis beurteilen können, noch bevor Sie die Transformation bestätigen. So können Sie Ihr Bild genau an den vorher gesetzten Hilfslinien ausrichten.

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied), Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.

Leave a Comment