Open Source

Daten sichern mit einem Datentresor

geschrieben von Burkhard Strack

Ihre Daten können Sie nicht nur auf Ihrem PC nutzen, sondern auch mit Netbooks und USB-Sticks transportieren. Wichtig ist, dass Sie Ihre wichtigen persönlichen Dateien sichern. Linux bietet dafür das Programm eMount.

So können Sie Ihre Daten verschlüsseln und sichern

Mit eMount können Sie Ihre Dateien auf zwei Arten sichern. Sie können eine ganze Partition oder eine ganze Festplatte verschlüsseln.

Alternativ können Sie auch einen sogenannten Container nutzen. Dabei legen Sie Ihre Daten in einen Ordner ab, der gewöhnlich aussieht. Er beinhaltet jedoch ein verschlüsseltes Laufwerk. Dieses können Sie, nachdem Sie es mit eMount gestaltet haben, wie jedes andere Laufwerk zum Datenspeichern nutzen. Der Container bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie mit verschiedenen Betriebssystemen auf ihn zugreifen können – Sie sind nicht von einer Plattform abhängig.

Wie Sie einen Container erstellen

Installieren Sie das Programm. Sie können es dann über die Dash-Startseite aufrufen. Dazu geben Sie in das Suchfeld "emount" ein und wählen "eMount (super user)" aus.

Nun zeigen wir Ihnen, wie Sie den Container einrichten. Sie geben Ihr gewünschtes Passwort ein und klicken dann auf "File", "New", "Encrypted Disk Image". Dann klicken Sie auf "Browse" und wählen den Ordner aus, in den der Container abgespeichert werden soll. Nachdem Sie einen Namen für den Container ausgesucht haben, klicken Sie auf "Speichern".

Unter "Volume Size" tragen Sie den benötigten Speicherplatz ein. Das "File System" werden Sie im Normalfall nicht ändern müssen. "ext3" ist die Standardangabe. Wenn Sie allerdings auch mit einem Windows-Rechner übers Internet auf den Container zugreifen möchten, wählen Sie "fat16" an.

Mit "Use Password to Secure Volume" vergeben Sie das Passwort für Ihren Container. Klicken Sie dafür auf "Create". Nun tragen Sie das Passwort ein und klicken auf OK. Sie werden nun um eine weitere Bestätigung des Passworts gebeten. Auch für das Einfügen Ihres Containers in den vorgesehenen Ordner benötigen Sie das Passwort.

Jetzt ist der Container fertig eingerichtet, Sie können Dateien und Daten hineinschieben und dort bearbeiten. Der erste Schritt, um Ihre Daten zu sichern ist getan.

Binden Sie den Container in das System ein

Hängen Sie nun den Container wieder in das Dateisystem ein ("mounten"), um später wieder auf den Ordner zugreifen zu können. Hierzu starten Sie eMount und klicken auf den Container. Wählen Sie nun "File", "Mount" und gehen Sie dann auf "Source". Jetzt suchen Sie den Ordner heraus, in dem Ihr Container gespeichert ist und klicken auf "Öffnen".

Nun wählen Sie bei "Mount Point" aus, wo der Container eingefügt werden soll. Bei "Andere" legen Sie ein leeres Verzeichnis für ihn an, indem Sie auf "Ordner anlegen" klicken. Nun wählen Sie "Mount". Mit der Passworteingabe können Sie nun wieder auf Ihren Container zugreifen.

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied), Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.

Leave a Comment